Email senden

Das Emailformular kann nur mit einer Herkunftsadresse (Referrer) von dieser Seite verwendet werden. Bitte konfigurieren Sie Ihre Firewall. Sie können die Email an folgende Adresse senden:

 

WebsoziCMS 3.6.9 - 660088 - 1 auf SPD Krummennaab - 1 auf SPD Stadtbergen - 1 auf SPD Baunach - 1 auf SPD UB Kelheim - 1 auf SPD Schönwald - 1 auf SPD Dinkelscherben - 1 auf SPD Berching - 1 auf SPD Lenting - 1 auf Jusos Weißenburg - Gunzenhause - 1 auf Jörg Mielentz - 2 auf SPD Markt Elfershausen - 1 auf SPD Baierbrunn - 1 auf SPD Neuensorg - 1 auf SPD Eching - 1 auf AfA UB Weiden - 3 auf SPD Furth - 1 auf Jusos Passau - 1 auf SPD-Ortsverein Höchstädt - 1 auf SPD Solnhofen - 1 auf Peter Warlimont - 1 auf SPD Auerbach i.d.OPf - 1 auf Tina Krause - 1 auf Bernhard Roos - 1 auf SPD Buttenheim - 1 auf SPD Hochfranken - 2 auf Thomas Döhler Pechbrunn - 1 auf SPD Emmerting - 1 auf SPD Ortsverein Neusorg - 1 auf SPD Reckendorf - 1 auf SPD Markt Erlbach - 3 auf ASF Oberfranken - 1 auf SPD Schlüsselfeld - 1 auf SPD Unterbezirk Landshut - 1 auf SPD Ortsverein Grafenwöhr - 1 auf SPD Hebertshausen - 1 auf SPD Störnstein - 2 auf Landtagsabgeordnete Annette Karl - 1 auf SPD Hallstadt - 1 auf SPD Frontenhausen - 2 auf SPD Kirchweidach - 2 auf SPD Neufahrn - 1 auf Christa Naaß, Bezirkstag - 1 auf SPD Ellertal - 1 auf SPD Geiselhöring - 1 auf SPD Hunderdorf - 1 auf SPD Langenaltheim - 1 auf SPD Neuburg am Inn - 1 auf SPD Ortsverein Nördlingen - 1 auf SPD Ortsverein Waldershof - 1 auf SPD Schnaittenbach - 1 auf Jusos Landshut - 1 auf OV Maroldsweisach - 1 auf SPD Tiefenbach/Ast - 1 auf Oliver Winkelmaier - 2 auf SPD Donau-Ries - 1 auf SPD Aschheim - 4 auf SPD Hohenthann - 1 auf SPD Unterbezirk Altötting - 1 auf SPD Eckersdorf-Donndorf - 2 auf SPD Unterbezirk Amberg - 2 auf SPD Tännesberg - 3 auf SPD Ortsverein Dachau - 1 auf SPD Orstverein Ilmmünster - 1 auf SPD Ortsverein Waidhaus - 1 auf SPD Steppach - 1 auf SPD Mehring - 1 auf SPD Burgkirchen a.d. Alz - 1 auf SPD Ering - 1 auf Ruth Müller - 1 auf Helmut Himmler - 1 auf SPD Ellingen -

Besucherzähler

Besucher:660089
Heute:9
Online:1
 

Nachrichten

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von info.websozis.de