Bürgermeisterwahl 2014

Presse


Herzliche Gratulation zur Kandidatur

In einer öffentlichen Versammlung hat die Kümmers-brucker SPD ihren Kandidaten für das Amt des Ersten Bürger-meisters gewählt. Es ist der bisherige 2. Bürgermeister Josef Flierl. Er konnte in geheimer Wahl die Stimmen aller Mitglieder auf sich vereinigen.
Mit lang anhaltendem Applaus beglückwünschten ihn die Teilnehmer zu diesem Traumergebnis.

In seiner Bewerbungsrede machte Josef Flierl deutlich, warum er seine Kompetenzen gerne für dieses Amt einbringen möchte. Er stellte seine Ausführungen unter das Thema:

Leben, wohnen und arbeiten in Kümmersbruck

Kümmersbruck hat sich in den vergangenen Jahrzehnten aus mehreren Dörfern zu einem erfolgreichen Unterzentrum weiterentwickelt. Wir sind heute mit rund 10.000 Einwohnern die zweitgrößte Kommune im Landkreis Amberg-Sulzbach!

Möglich wurde dies durch eine vorausschauende und überlegte Kommunalpolitik; immer durch eine SPD-Mehrheit im Gemeinderat und mit einem SPD-Bürgermeister an der Spitze.

Seit 23 Jahren konnte ich diese Entwicklung begleiten und unterstützen. Der bewährte Kurs unserer Gemeinde muss sich nicht verändern, er muss ständig weiterentwickelt werden!

Ich möchte die Kompetenzen, die ich erwerben konnte, zuletzt als 2. Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender im Kreistag, gerne für die Kümmersbrucker Bürgerinnen und Bürger einbringen.
Denn leben, wohnen und arbeiten in unserer schönen Gemeinde – dafür braucht man gute Rahmenbedingungen.

Schwerpunkte:
Gute Kinderbetreuungsangebote und Schulen
• Bedarfsgerechter Ausbau der Kindergärten, Beispiel Waldkindergarten
• Bedarfsgerechter Ausbau der Kinderkrippen
• Stärkung von Grund- und Mittelschule, für möglichen Wandel zum 2-gliedrigen Schulsystem vorsorgen!
• Renovierung des Schulhallenbades erfolgreich abschließen (Unterhaltskosten im Auge behalten!)
• Zugleich weicher Standortfaktor für Senioren, Sportler und Schwimmvereine

Sicherung der bestehen und Schaffung neuer Arbeitsplätze
• Am Standort Gewerbegebiet Theuern festhalten, optimaler Standort an der Schnittstelle A6/St 2165
Kritik der Nachbargemeinden und Mitbewerber ist auszuhalten zu begegnen!
• Unterstützung unserer bestehenden Betriebe
• Mittlerrolle bei Problemen; gilt auch für die Landwirtschaft– nur von der grünen Wiese können wir alle nicht leben!

Ausbau der Infrastruktur
• Verbesserung des Straßennetzes in der Gemeinde, auch in Verbindung mit dem Landkreis und der Stadt Amberg, z.B. AS 23 in Gärmersdorf mit Brücke, oder auch Radwegebau, z.B. von Köfering nach Amberg
• Verbesserung der Verkehrssituation auf der St 2165 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Lengenfeld und Haselmühl
• Zumutung für Anwohner und Nutzer, Stau, Lärm, Dreck und Abgase weit über dem Durchschnitt einer Staatsstraße in Bayern
• Ablehnung der sog. „Osttangente“, die zu ähnlichen Belastungen in Lengenfeld-Ost führen würde
• Ausbau des Dorf-Platzes in Kümmersbruck, auch mit Geschäften des täglichen Bedarfes
• Bedarfsgerechte Unterstützung neuer Einkaufsmärkte (Kaufkraft bleibt in der Gemeinde)

Erneuerbare Energie, Daseinsfürsorge
• Bau einer Seniorenresidenz
• Wasser und Energie muss in kommunaler Hand bleiben
• Strom durch Bürgerwindräder selbst erzeugen und regional vermarkten – Wertschöpfung bleibt in der Region!
• Weitere Verbesserung der Energieeffizienz in der Gemeinde
• Feuerwehren weiterhin gut ausstatten

Schaffung neuer Baugebiete
• Abrundung der Baugebiete, Junge Familien mit einem sozialen Grundstückspreis in die Gemeinde abholen
• Lehrstände in den Zentren begegnen – Aktion mit den Grundstückseigentümern

Aufwertung einzelner Ortsteile
• z.B. Schaffung eines Dorfgemeinschaftshauses für Moos
• Abschluss der Maßnahme „Vils erleben“ in Haselmühl
• Aufwertung des Dorfplatzes in Kümmersbruck
• Gestaltung des Platzes um Kirche und Kindergarten „Zu den Linden“

Weiche Standortfaktoren
• Förderung der Bibliothek – Lesungen usw., sind auf einem guten Weg,
• Schwimmbad wird attraktiv für Senioren und Freizeitsportler
• Sportvereine weiter unterstützen, wichtiger sozialpolitischer Beitrag für unser Gemeinwesen – Bestes Bündnis für Familien!
• Kunst, Kultur, Kümmersbruck fördern
• Stärkung des Wir-Gefühls in Kümmersbruck, Bürger in Entscheidungen einbinden, Unbürokratische Verwaltung weiter ausbauen, jeder der mit dem Bürgermeister oder einem Gemeinderat reden möchte, findet seinen Gesprächspartner - gerne auch vor Ort und ohne langen Termin

 
 

WebsoziCMS 3.3.9 - 529804 - 1 auf Jusos Rottal-Inn - 1 auf Jusos Kreisverband Coburg-Land - 1 auf Jusos Niederbayern - 1 auf Jusos Altötting - 2 auf Bernhard Roos - 4 auf Jusos Würzburg-Land - 2 auf SPD Tüßling - 2 auf SPD Stadtbergen - 2 auf Helmut Himmler - 1 auf Nicole Schley - 4 auf SPD Neustadt an der Aisch - 1 auf Jusos in Sulzbach-Rosenberg - 1 auf AsF Würzburg-Land - 1 auf SPD München-Solln - 1 auf SPD Buch am Erlbach - 1 auf Wallersdorfer SPD - 2 auf SPD-Ortsverein Arzberg - 2 auf SPD Markt Erlbach - 2 auf SPD Eschenbach - 1 auf SPD Hohenthann - 1 auf SPD Krombach - 1 auf SPD OV Obergiesing-Fasangarten - 1 auf SPD Manching - 1 auf SPD Ortsverein Püchersreuth - 1 auf SPD Ortsverein Wolnzach - 1 auf SPD Veitsbronn-Siegelsdorf - 1 auf SPD Goessweinstein - 1 auf SPD Hahnbach - 1 auf SPD Bobingen - 3 auf SPD Hohenberg a.d. Eger - 1 auf SPD Ortsverein Ebersberg - 1 auf SPD Unterbezirk Altötting - 1 auf SPD Kreisverband Bamberg-Stadt - 1 auf SPD Ortsverein Dachau - 1 auf Günther Rödig - 1 auf SPD Siegenburg - 1 auf SPD OV Pfaffenhofen a. d. Ilm - 1 auf SPD OV Mallersdorf-Pfaffenberg - 2 auf SPD Coburg-Land - 1 auf SPD Oberfranken - 2 auf SPD Kreisverband Pfaffenhofen - 2 auf SPD Eulen - 2 auf SPD im Unterbezirk Bamberg-For - 1 auf SPD Ortsverein Rohrbach-Ilm - 1 auf OV Übersee - 1 auf SPD Eching - 1 auf SPD Neuoetting - 1 auf SPD Furth - 1 auf SPD Wiesau - 1 auf SPD Lenting - 1 auf SPD Haibach - 1 auf SPD Bischofsgrün - 1 auf SPD Wörth - 1 auf SPD Vilsbiburg - 1 auf Ruth Müller - 1 auf SPD Weißenstadt - 1 auf SPD Frontenhausen - 1 auf SPD Schierling - 1 auf SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR - 1 auf SPD Unterbezirk Amberg - 1 auf Ursula Engelen-Kefer - 1 auf SPD Donau-Ries - 1 auf SPD Ortsverein Grafenwöhr - 1 auf MdL Annette Karl - 1 auf SPD Kreisverband Freising -

Besucherzähler

Besucher:529805
Heute:30
Online:1
 

Nachrichten

24.05.2016 14:56 Flüchtlingsunterkünfte:
 Für menschliche Lebensverhältnisse
Viele Menschen, die zu uns gekommen sind, haben im Krieg oder auf der Flucht starke Gewalt erfahren. Sie leben in den Flüchtlingsunterkünften oft auf engstem Raum – ohne Privatsphäre. Das will die SPD ändern – und für menschliche Wohn- und Lebensbedingungen in den Flüchtlingseinrichtungen sorgen. Bisher blockiert die Union. Der Widerstand der Union sei „in

24.05.2016 14:48 Info der Woche: Umstrittenes Pflanzengift Glyphosat
Gesundheit geht vor Milch, Getreide, Bier – das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird immer wieder in Lebensmitteln nachgewiesen. Alles ganz harmlos? Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Deshalb: im Zweifel für unsere Gesundheit. Die SPD trägt eine erneute Zulassung von Glyphosat für den Einsatz auf unseren Felder und in unseren Gärten nicht mit. Denn … eine Studie

11.05.2016 12:16 Freies WLAN in Deutschland kommt!
Die Sprecher der Gruppe Netzpolitik in der SPD-Bundestagsfraktion Christian Flisek, Lars Klingbeil und Marcus Held konnten einen Durchbruch bei den Koalitionsgesprächen beim Thema freies WLAN melden. So hat sich die Fraktionen darauf geeinigt, dass es eine Änderung des Telemediengesetzes geben soll und die sogenannte Störerhaftung wegfallen soll. Den ganzen Beitrag können Sie hier lesen…

09.05.2016 17:42 Mai-Newsletter der Europa-SPD
So wird es kein TTIP geben Liebe Leserinnen und Leser, die TTIP-Leaks mit der US-amerikanischen Verhandlungsposition haben diese Woche Aufsehen erregt. Unsere Linie ist nach wie vor eindeutig: Globalisierung braucht Regeln. Ein Instrument dafür ist die europäische Handelspolitik. Nur gemeinsam können die EU-Staaten beinhart für fairen Welthandel streiten. Ein Abkommen könnte das Potential bieten, faire

01.05.2016 14:26 Info der Woche: 1. Mai 2016
Gute Arbeit verbindet Der gesetzliche Mindestlohn ist ein historischer Erfolg. Die Löhne steigen ebenso wie die Zahl guter Arbeitsplätze mit sozialer Sicherung. Gute Arbeit: dafür kämpft die SPD – gemeinsam mit den Gewerkschaften. Und wir haben noch viel vor. Konkret heißt das: Klare Regeln für Leiharbeit und Werkverträge. Die Beschäftigten dürfen nicht als Streikbrecher eingesetzt

Ein Service von info.websozis.de